Zur Startseite

Stadt Weil am Rhein

Besonderheiten in der Personalpolitik der Stadtverwaltung Weil am Rhein

  • Kindertagesstätte Schwalbennest
    In der überbetrieblichen Kinderkrippe Schwalbennest belegt die Stadtverwaltung Weil am Rhein einen Platz, der für ein Kind einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters reserviert ist. In dieser Einrichtung werden Kinder von ca. 1 Jahr bis zu 3 Jahren betreut und gefördert. Das Schwalbennest hat von 7 bis 17 Uhr geöffnet und schließt lediglich an 26 Tagen im Jahr.

  • Ferienbetreuung in den Schulferien
    Reservierte Plätze für Kinder unserer Mitarbeiter in diversen Betreuungsangeboten während den Schulferien in Baden-Württemberg.

  • Welcome-Box
    Jeder neue Mitarbeiter wird mit einer Welcome-Box begrüßt. Sie dient als äußeres Zeichen des "Herzlich Willkommens" in unserem Betrieb. Neben Informationen über die Stadt Weil am Rhein beinhaltet die Box Gutscheine für eine Stadtführung und einen Eintritt in unser Freizeitbad LAGUNA. Eine CD über unsere Stadt und kleinere Präsente runden die Welcom-Box ab. "Schön, dass Sie da sind und sich für uns entschieden haben".

  • Job-Sharing
    Wenn die Stelle es ermöglicht, bieten wir die Besetzung im Job-Sharing an um die Vereinbarkeit von Familie mit dem Beruf zu fördern. Gerade für den Einstieg nach der Elternzeit ist dies geboten und wird von uns gefördert.

  • Gleitzeit
    Umfangreiche und großzügige Gleitzeitregelungen ermöglichen jedem Mitarbeiter individuell nach seinen Wünschen die Arbeitszeiten festzulegen. Lediglich ein Rahmen muss eingehalten werden. Mit einem Ampelkonto wird der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers Rechnung getragen.

  • Beurlaubungen
    Nach der Elternzeit ist für viele Mütter und Väter mit der Beurlaubung zur Betreuung der Kinder Schluss. Sie müssen an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Wir gewähren im Anschluss auf Antrag Sonderurlaub u.a. zur Betreuung eines Kindes bis zur Maximaldauer von 15 Jahren. So besteht die Möglichkeit auf Wunsch der Mitarbeiter für die Betreuung eines Kindes bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres zu Hause zu bleiben mit der Gewissheit, an den Arbeitsplatz zurückkehren zu können. Ein Arbeitsplatz wird solange freigehalten.

  • Information
    Jede beurlaubte Mitarbeiterin bzw. beurlaubte Mitarbeiter wird über wichtige Entscheidungen bzw. Neuregelungen im Betrieb informiert. Einladungen zu Betriebsveranstaltungen sind selbstverständlich. Um die Bindung an den Betrieb nicht abreißen zu lassen werden Stellenausschreibungen und interne Schulungsveranstaltungen den "Urlaubern" mitgeteilt.

Statements

  • Christoph Braun

    Personalleiter
    Stadt Weil am Rhein

    Christoph Braun

    Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für mich eine zentrale und wichtige Herausforderung für die Personalplanung- und entwicklung. Zufriedene und motivierte Mitarbeiter können durch eine familienbewusste Personalpolitik an das Unternehmen gebunden werden.

  • Sabine Josef

    Agentur: 01

    Sabine Josef

    Nachhaltig setzen sich in Weil am Rhein Partner für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein und machen den Standort damit für Familien und Unternehmen attraktiv.

  • Katrin Effenberger

    Stellv. Personalleiterin
    A.Raymond GmbH & Co. KG

    Katrin Effenberger

    „Familien sind ein Faktor, der maßgeblich auf uns Einfluss hat - wir alle werden durch unsere Familien gestärkt und unterstützt. Wir freuen uns, wenn wir durch die Maßnahmen der Agentur01 den Familien nun ein paar Stolpersteine aus dem Wege räumen können.“

  • Stephan Grether

    Personalleiter
    Sparkasse Markgräflerland

    Stephan Grether

    Eine zeitgemäße und familienbewusste Personalpolitik bedeutet für die Sparkasse Markgräflerland, Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels zu geben.

  • Katja Köppel-Nelke

    Agentur: 01

    Katja Köppel-Nelke

    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt viele Menschen vor zahlreiche, neue Herausforderungen, die sich zum Teil sehr kurzfristig verändern. Dabei ist der Faktor Zeit eine wesentliche Komponente, egal ob mit Kindern oder älteren Familienmitgliedern.

  • Uwe Pommerening

    Personalleiter
    Conductix Wampfler GmbH Partner seit 1999

    Uwe Pommerening

    Für mich ist die Nachhaltigkeit des Projektes das überzeugende Argument.

  • Tanja Rosskopf

    Leiterin Personalentwicklung
    Glatt GmbH

    Tanja Rosskopf

    Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird im Zuge des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle spielen, um qualifizierte Mitarbeiter/innen langfristig an das Unternehmen binden zu können.

  • GmbH Vitra

    GmbH Vitra

    „Als Arbeitgeber haben wir eine ganzheitliche Verantwortung für unsere Mitarbeiter. Ein zentraler Aspekt ist hierbei die Gestaltung eines familienfreundlichen Arbeitsplatzes.

  • Diana Gerspach

    Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG

    Diana Gerspach

    Als familiengeführtes Unternehmen hat die Verbindung von Familie und Beruf eine hohe Bedeutung bei Endress+Hauser. Wir wissen, dass wir unseren Erfolg unseren engagierten Mitarbeitenden verdanken und wollen diese bestmöglich bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen.

mehr
 

© WWT Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus | Impressum | Virtuell Grafik